ACHTUNG: Aktuell ist keine EC-Kartenzahlung möglich!

Mit dem Wünschebaum Weihnachtswünsche wahr werden lassen

Der Wünschebaum steht in der Bücherei. Leiterin Doris Pichler ist noch mit den Vorbereitungen beschäftigt. Sie wird den Baum mit den Wünschen der Kinder von Tafelbesuchern behängen.

„Mit Ihrer Hilfe und dem Wünschebaum ist es ganz einfach Kindern eine Weihnachtsfreude zu bereiten“, ruft Bürgermeister Ingo Kalweit zu einer besonderen Geschenkeaktion auf. Die Gemeinde Bischofsheim bietet gemeinsam mit der örtlichen Tafel e.V. Spendern die Möglichkeit den Kindern von Bischofsheimer Tafelbesuchern ein persönliches Geschenk zukommen zu lassen. Der Wünschebaum steht von Freitag, 25.11., bis Samstag, 10.12., im Erdgeschoss der Bischofsheimer Bücherei bereit. Daran hängen Wunschzettel mit dem Vornamen des Kindes, dessen Alter und der Angabe eines Wunsches, der bis zu 30 Euro Wert haben darf.

„Es ist für Sie als Spenderin oder Spender ganz einfach: Wunschzettel aussuchen, an der Theke der Bücherei abgeben und den Spendenbetrag zahlen“, beschreibt Kalweit den schnellen Weg, der zu einer guten Tat führt. Um alles andere kümmere sich die Gemeinde Bischofsheim gemeinsam mit der örtlichen Tafel, versichert er.

Zuvor wurde in der Ausgabestelle der Tafel in Bischofsheim von den Eltern oder deren Kinder bis 18 Jahren der Wunschzettel ausgefüllt. Am letzten Ausgabetermin der Tafel wird Bürgermeister Kalweit die schön verpackten Geschenke direkt vor Ort an die jeweiligen Kinder oder deren Eltern übergeben. „Jedes Kind, das einen Wunschzettel abgegeben hat, wird ein Geschenk erhalten“, verspricht Kalweit.

Der Wünschebaum, gespendet von Familie Guthmann vom Tannenhof, ist im Erdgeschoss der Bücherei, Schulstraße 32, ist zu den folgenden Öffnungszeiten zugänglich: dienstags, von 15 bis 18 Uhr, donnerstags, von 15 bis 19 Uhr, freitags, von 15 bis 18 Uhr und samstags, von 10 bis 13 Uhr.