Grundsteuer

Finanzen, Steuern und Grundstücksmanagement I
Rathaus 1
Schulstraße 13
65474 Bischofsheim
Telefon:

Öffnungszeiten:
Montag und Dienstag: 8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag: 8.00 - 12.00 u. 13.30 - 18.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr

Ihre AnsprechpartnerInnen

Bernhard Kreppel - - 06144 / 404-36 - - Raum 10.3

Susanne Treber - - 06144 / 404-35 - - Raum 10.3

Patricia Zaia - - 06144 / 404-64 - - Raum 10.2

Die Ermittlung der Grundsteuer wird von verschiedenen Faktoren bestimmt. Basis für die Bemessung der Grundsteuer ist der sogenannte Einheitswert.

Dies ist ein rechnerischer Wert, der nicht dem tatsächlichen oder marktgängigen Wert eines Grundstückes entspricht. Der Einheitswert wird vom örtlich zuständigen Finanzamt nach gesetzlich festgestellten Regelwerten bestimmt und mit einer Steuermesszahl multipliziert. Die Steuermesszahl trägt den unterschiedlichen Grundstücksverhältnissen (Mietwohngrundstück, Einfamilienhaus, etc.) Rechnung.

Das Ergebnis aus Einheitswert mal Steuermesszahl nennt man Messbetrag. Dieser wird im Grundsteuermessbescheid konkretisiert und die Gemeinde wendet darauf den durch die Haushaltssatzung festgestellten Hebesatz an.

Benötigte Unterlagen

Grundsteuerbescheid, Steuernummer, Kauf-, Übergabe- und Schenkungsverträge

Grundsteuer-Hebesätze

Grundsteuer A: 400 v.H. (Grundstücke der Land- und Forstwirtschaft)
Grundsteuer B: 550 v.H. (bebaute und bebaubare Grundstücke und Gebäude)