Wie fahrradfreundlich ist Bischofsheim? Jetzt abstimmen beim ADFC-Fahrradklima-Test 2020!

Ab sofort läuft die Umfrage zum großen ADFC-Fahrradklima-Test 2020. Der Fahrradclub ADFC ruft gemeinsam mit dem Bundesverkehrsministerium wieder hunderttausende Radfahrerinnen und Radfahrer dazu auf, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden zu bewerten. Der Test hilft, Stärken und Schwächen der Rad­verkehrsförderung zu erkennen. In diesem Jahr ist das Radfahren in Zeiten von Corona das Schwerpunktthema.

Bürgermeister Ingo Kalweit bittet die Bischofsheimer Radlerinnen und Radler sich am ADFC-Fahrradklima-Test zu beteiligen. Immerhin ist sie die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und findet in diesem Jahr zum neunten Mal statt. Kalweit dazu: „Wir wollen fahrradfreundlicher werden und die bisherigen und durch die Corona-Pandemie neu dazugekommene Radler bei ihrer umweltfreundlichen Fortbewegung unterstützen. Der Wettbewerb „Stadtradeln“ hat uns gezeigt, dass die Bischofsheimer eifrige Radler sind. Das wollen wir ausbauen und freuen uns deshalb auf ortsbezogene Daten.“

Bei der Online-Umfrage (www.fahrradklima-test.adfc.de), die bis zum 30. November läuft, werden 27 Fragen zur Fahrradfreundlichkeit gestellt – beispielsweise, ob das Radfahren Spaß oder Stress bedeutet, ob Radwege von Falschparkern freigehalten werden und ob sich das Radfahren auch für Neuaufsteiger sicher anfühlt. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2021 präsentiert. Ausgezeichnet werden die fahrradfreundlichsten Städte und Gemeinden nach sechs Einwohner-Größenklassen sowie diejenigen Städte, die seit der letzten Befragung am stärksten aufgeholt haben.