Gemeindeverwaltung Bischofsheim: Mängelmelder geht online

Die Gemeindeverwaltung Bischofsheim teilt mit, dass ab sofort der digitale Mängelmelder auf der Homepage der Gemeinde aktiviert ist. Dazu Bürgermeister Ingo Kalweit: „Sie stellen Straßenschäden auf einer unserer Ortsstraßen fest, Sie entdecken eine defekte Ampelanlage oder ein ramponiertes Verkehrsschild, finden illegale Müllablagerungen – für diese und andere Fälle bieten wir Ihnen jetzt den digitalen Mängelmelder an.“ So geht es: Den roten Button „Mängelmelder“ anklicken, den beobachteten Schaden aus einer Stichwortliste auswählen und optional ein Foto hochladen, Name und E-Mailadresse für Rückfragen angeben und absenden – mehr ist nicht zu tun.

Der Bürgermeister stellt fest: „Nicht jeder Schaden, der im Ortsgebiet auftritt, wird vom Bauhof-Team oder unseren Ortspolizisten sofort entdeckt. Im Idealfall erfahren wir von unseren Bürgerinnen und Bürgern per Telefon oder E-Mail von Missständen. Oft werden wir auch durch die Sozialen Medien darauf aufmerksam gemacht. Um den Aufwand auf beiden Seiten zu minimieren, haben wir uns für diese Lösung entschieden. Wir hoffen, dass wir den Schaden so schneller finden und damit auch zügiger beseitigen können. Selbstverständlich nehmen wir auch weiterhin Schadensmeldungen per Telefon oder E-Mail auf.“

Die Gemeindeverwaltung weist zusätzlich darauf hin, dass defekte Straßenlaternen am einfachsten online direkt an das Überlandwerk Groß-Gerau zu richten sind. Die  Störungen an der Straßen- oder Haltestellenbeleuchtung  kann dort über die eingeblendete Straßenkarte punktgenau gemeldet werden.