Eine 360-Grad-Sicht auf Bischofsheim als Geschenk

Der Bildband „Bischofsheim 360 Grad“ zeigt einen Ort mit vielen Facetten.

Einen Rundumblick auf die Eisenbahnergemeinde gemütlich auf dem Sofa betrachten, das ist mit dem Bildband „Bischofsheim 360 Grad“ möglich. Auf rund 290 Fotos zeigt Ludwig Gützkow erstaunliche An- und Einblicke seiner Heimatgemeinde. Dabei ist er nicht nur von der Industriekultur und den historischen Häusern fasziniert. Zweieinhalb Jahre nahm er seine Kamera bei jedem Gang aus dem Haus mit und dokumentierte seine Eindrücke. Es entstand eine ganz besondere Sicht auf Bischofsheim.  Grad

Herausgeberin des Bildbands ist die Gemeinde Bischofsheim. Das Werk ist in der zweiten Auflage zum Selbstkostenpreis von 29,80 Euro erhältlich. „Es ist ein wunderbares Weihnachtsgeschenk und gleichzeitig ein Dokument für die Nachwelt, denn der Fotograf hat alle Themen abgelichtet, die Bischofsheim ausmachen“, erklärt Bernd Schiffler von der Kulturverwaltung.

Gützkow ist kein Unbekannter. Er war einer der Macher von „Gangart“, der Kunstausstellung im öffentlichen Raum von Bischofsheim. Der Innenarchitekt plante im Palazzo die Ausstattung des Sitzungssaals und zeichnete das dazugehörige große Wandbild. Teile des Innenlebens der Bücherei stammen ebenfalls von ihm und auch die Skulptur auf dem Bahnhofsvorplatz trägt seine Handschrift.

Der Bildband „Bischofsheim 3600“ (mit rund 290 Fotos auf 122 Seiten) von Autor Ludwig Gützkow ist zu den regulären Öffnungszeiten in der Bischofsheimer Bücherei (Schulstraße 32) und im Schreibwarengeschäft Gärtner (Schulstraße 50) zum Preis von 29,80 Euro erhältlich.