Die Gemeindeverwaltung Bischofsheim schließt die Rathäuser und den Bürgerservice für den Publikumsverkehr

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, sind ab Dienstag, 17.03.2020, beide Rathäuser und der Bürgerservice für den Publikumsverkehr bis auf weiteres geschlossen. In dringenden Angelegenheiten kann unter der Telefonnummer 06144-404-0 die Zentrale angerufen werden. Das Telefon ist Montag bis Freitag, von 8.00 bis 12.00 Uhr, und am Donnerstag zusätzlich, von 15.00 bis 18.00 Uhr, besetzt. Nur bei einem dringenden Anliegen kann telefonisch ein Besuchstermin in den Rathäusern vereinbart werden.

Ebenfalls geschlossen bleiben ab 17.03. die Bücherei und das Bischofsheimer Jugendhaus. Die öffentlichen Bolz- und Spielplätze sowie der Sportplatz von Bischofsheim dürfen ab Dienstag, wegen der Eindämmung der Infektionsgefahr durch den Corona-Virus, nicht genutzt werden. Die Fahrten des Shuttle-Buses werden ebenfalls ab Dienstag ausgesetzt.

Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass sich bei Trauerfeiern nur noch bis zu 30 Personen in der Trauerhalle aufhalten dürfen. Geplante Trauungen im Trauzimmer des Rathauses können nur noch mit dem Paar und zwei Begleitpersonen durchgeführt werden.

Seit Montag (16.3.) sind die Kindertagesstätten und die Schulen auf Verordnung der Hessischen Landesregierung geschlossen. Für Eltern bestimmter Berufsgruppen gibt es eine Notbetreuung in den Kitas. Zu diesen Personengruppen zählen unter anderem Personen medizinischer und pflegerischer Berufe, Apotheker, Polizisten, Richter, Staatsanwälte, Justizvollzugsbedienstete, Mitarbeiter von Feuerwehren, Rettungsdiensten, Katastrophenschutz und Technischem Hilfswerk. Voraussetzung ist, dass beide Elternteile einer dieser Berufsgruppen angehören oder dass es sich um Alleinerziehende dieser Berufsgruppen handelt. Die Schulkinderbetreuung nimmt ebenfalls Kinder der oben genannten Berufsgruppen zu Betreuung an. Die Eltern müssen durch einen Dienstausweis oder eine Bescheinigung des Arbeitgebers den Anspruch nachweisen.

Weitere Infos finden Sie auf der Homepage des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration. Das Ministerium hat eine hessenweite Hotline zum Thema Corona-Virus unter der Nummer 0800- 5554666, täglich von 8 bis 20 Uhr, geschaltet.