„Dankeschön-Veranstaltung“ der Gemeinde Bischofsheim

Bei der „Dankeschön-Veranstaltung“ der Gemeinde Bischofsheim, für die ehrenamtlich Aktiven der Seniorenarbeit, unterhielten Uwe und Christiane Maier (ganz links) als „Duo Arabesque“.

Die 28 Helferinnen und Helfer sind aus der Seniorenarbeit in Bischofsheim nicht mehr wegzudenken. Seit zehn Jahren unterstützen ehrenamtliche Kräfte die Gemeinde Bischofsheim bei der Seniorenarbeit. Das ganze Jahr sind sie bei Veranstaltungen im Einsatz. Jetzt standen sie selbst im Mittelpunkt und wurden gefeiert. Bürgermeister Ingo Kalweit und Roswitha Schäfer von der Seniorenbetreuung der Gemeindeverwaltung luden Anfang Oktober zur sogenannten Dankeschön-Veranstaltung ins Trafohaus ein, um sich für die ehrenamtliche Arbeit zu bedanken.

Pro Jahr kommen rund 500 Stunden ehrenamtlicher Einsatz für die Senioren zusammen. Ob es das Oktoberfest ist, bei dem Bier gezapft und die Gäste mit Speisen und Getränken versorgt werden, der närrische oder vorweihnachtliche Seniorennachmittag, die Ausflugsfahrten im Mai, die wöchentliche Fahrt zum Thermalbad in Wiesbaden oder das Einpacken der Präsente für die Bischofsheimer Senioren in den verschiedenen Pflegeheimen – immer sind ehrenamtliche Kräfte zur Stelle. Inzwischen unterstützen die Helfer auch die Senioren-Erholungsmaßnahme, die alle zwei Jahre stattfindet und vor kurzem in den Spessart führte.

„Viele von Ihnen sind seit Jahren in der Seniorenarbeit aktiv. Ihrem Engagement ist zu verdanken, dass wir unseren Seniorinnen und Senioren diese Vielfalt an Veranstaltungen bieten können“, freut sich Kalweit über den Einsatz.

Bei der „Dankschön-Veranstaltung“ wurden die ehrenamtlich Aktiven gelobt und beschenkt. Zusätzlich unterhielten Christiane und Uwe Maier als „Duo Arabesque“ die Gäste mit Jazz-Evergreens. Dazu Schäfer: „Das tatkräftige Team hat unsere kleine Veranstaltung sichtlich genossen. Sie freuen sich schon auf die nächsten Einsätze beim Oktoberfest und dem Adventskaffee“, ist sie sich sicher.