Bitte melden: Fluglärm, niedrige Überflüge und Flüge innerhalb des Nachtflugverbots!

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Bischofsheim weist darauf hin, dass störender Fluglärm gemeldet werden sollte. Ungewöhnlich niedrige Überflüge, besonders laute Lärmereignisse und Flüge innerhalb des Nachtflugverbots von 23 Uhr bis 5 Uhr können bei den folgenden Beschwerdestellen gemeldet werden: Beim „Deutschen Fluglärmdienst e.V.“ steht online ein Beschwerdeformular zu Verfügung, das an den Flughafenbetreiber Fraport weitergeleitet wird. Hier fließt die Beschwerde gleichzeitig in die Statistik des Vereins ein und wird auf deren Homepage (www.dfld.de) gezeigt. Eine direkte Beschwerde ist bei der Fraport AG unter der Telefonnummer 0800/2345679 rund um die Uhr möglich. Hier existiert ebenfalls ein online Beschwerdeformular. Auf der Startseite der Homepage der Gemeinde Bischofsheim (www.bischofsheim.de) sind die Verlinkungen zu den genannten Beschwerdeformularen leicht zu finden.

Wichtig ist immer den Standort, das Datum und die Uhrzeit des Lärmereignisses anzugeben. Wenn die Fluggesellschaft genannt werden kann, was aufgrund der Nähe zum Frankfurter Flughafen in Bischofsheim oft möglich ist, dann ist das ebenfalls hilfreich.

Der „Deutsche Fluglärmdienst e.V.“ bietet auf seiner Homepage Messwerte und Statistiken zu vielen deutschen Flughäfen an. Hier sind zum Beispiel auch die tagesaktuellen Lärmwerte von zwei Messstationen in Bischofsheim zu finden.