Briefwahlunterlagen

Ordnung und Umwelt - Bürgerservice
Rathaus 3 / Palazzo
Schulstraße 34
65474 Bischofsheim
Telefon: 06144 / 404-20 /-21 /-49 /-93
E-Mail:

Öffnungszeiten:
Montag und Dienstag: 8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag: 8.00 - 12.00 u. 13.30 - 19.00 Uhr

Ihre Ansprechpartnerinnen

Madeleine Gahr - - 06144 / 404-49 - Raum 30.1

Monika Heß - - 06144 / 404-21 - Raum 30.7

Sabine Meiser - - 06144 / 404-49 - Raum 30.1

Nicole Müller - - 06144 / 404-20 - Raum 30.6

Martina Stroh - - 06144/ 404-21 - Raum 30.7

Jasmin Tegtmeyer - - 06144 / 404-20 - Raum 30.5

Ein Wahlberechtigter, der in das Wählerverzeichnis eingetragen ist, erhält auf Antrag einen Wahlschein.

Die Erteilung eines Wahlscheins kann schriftlich oder mündlich beim Gemeindevorstand beantragt werden. Die Schriftform gilt auch durch Telegramm, Fernschreiben, Telefax, E-Mail oder durch sonstige dokumentierbare Übermittlung in elektronischer Form als gewahrt. Eine fernmündliche Antragstellung ist unzulässig. Ein Antrag auf Zusendung von Briefwahlunterlagen ist auch auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung abgedruckt. Dieser kann vom Wahlberechtigten zur Beantragung verwendet werden. Die Briefwahlunterlagen werden dem Wahlberechtigten auf Wunsch zugesandt oder können abgeholt werden. An einen anderen als den Wahlberechtigten persönlich dürfen Wahlschein und Briefwahlunterlagen nur ausgehändigt werden, wenn die Berechtigung zur Empfangnahme durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachgewiesen wird. Von der Vollmacht kann nur Gebrauch gemacht werden, wenn der Bevollmächtigte nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt; dies hat er dem Gemeindevorstand bei Empfangnahme der Unterlagen schriftlich zu versichern.

Der letzte Zeitpunkt für die Antragstellung ist am Freitag vor der Wahl (31.03.2017) um 13.00 Uhr.

Nur in gesetzlich bestimmten Ausnahmefällen kann ein Wahlschein auch noch am Samstag vor der Wahl (01.04.2017) in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr und am Wahltag (02.04.2017) in der Zeit von 08.00 bis 15.00 Uhr beantragt werden.

Sie können den Wahlschein zur Briefwahl ab Montag, den 20.03.2017 auch über das Internet beantragen. Wenn Sie das möchten, klicken Sie einfach hier, Sie gelangen dann automatisch zu dem Antrag, den Sie ausfüllen (Bitte auf Vollständigkeit achten!) und per Internet verschicken können. Die Briefwahlunterlagen werden Ihnen dann zugesandt. Die Möglichkeit den Wahlschein über das Internet zu beantragen steht aufgrund der Postlaufzeiten bis einschließlich 30.03.2017 zur Verfügung.

Der Wahlbrief (mit vorgeschriebenem Inhalt) muss bis spätestens 18.00 Uhr am Wahltag (02.04.2017) beim Gemeindevorstand eingegangen sein.